Kaiserstraße 23 60311, Frankfurt


  Kontakt : 069-233835

Zahnheikunde

Schmerzfreie Implantat-Zahnersatzversorgung in einer Stunde

NobelGuide™ ist ein einzigartiges Behandlungskonzept von Nobel Biocare, das eine schnelle, sanfte Behandlung mit einem vorhersagbar optimalen Ergebnis ermöglicht. Im Vergleich zum konventionellen Verfahren wird eine einfache, vorhersagbare und schnelle Implantatversorgung ermöglicht und die geplante Behandlung in die klinische Realität umgesetzt. Die Implantatpositionen werden auf Basis von CT-Daten am Computer geplant, wobei anatomische Gegebenheiten und ästhetische Anforderungen optimal in Einklang gebracht werden können. Das Ergebnis ist eine individuell angepasste chirurgische Schablone. Diese ermöglicht eine präzise und minimal invasive-Insertion ohne die Schleimhaut aufzuklappen (flapless). Die verschraubte, provisorische oder permanente Versorgung kann sofort nach dem Implantieren in derselben Sitzung eingesetzt werden. Dies ist möglich, weil die exakte Position der Implantate bereits vor dem Eingriff bekannt ist sowie durch den Einsatz spezieller Abutments für die schablonengeführte Chirurgie.

Wurzelbehandlung:

Der medizinische, technische und nicht zuletzt der Fortbildungs-Fortschritt ermöglicht ständig qualitativ bessere Behandlungen. Bei der Wurzelbehandlung ist es wichtig, dass die Wurzelkanäle sauber und auf die anatomische Länge aufbereitet sind. Außerdem ist es wichtig, die tatsächliche Anzahl der Wurzelkanäle genau zu prüfen, so dass sehr kleine, zusätzliche Kanäle (Nerven) nicht unbehandelt bleiben.

Die Länge des Wurzelkanals wird üblicherweise anhand von Röntgenaufnahmen festgestellt. Diese Technik ist von großer Bedeutung, hat aber auch seine Grenzen. Man nennt sie röntgenologische Längenbestimmung. Um die anatomische, individuelle Länge eines Kanals zu bestimmen, kann ein Gerät verwenden werden, dass die kleinen Öffnungen an der Wurzelspitze Zehntelmillimeter genau wiedergibt (sog. elektronische Längenbestimmung). Die röntgenologische Länge stimmt oft nicht mit der anatomischen Länge überein. Die Wurzelaufbereitung und die Füllung sollen bis zur anatomischen Öffnung (Apex) erfolgen.

Die Zahl und die Aufbereitung der Wurzelkanäle ist auch von den Sichtverhältnissen abhängig. Das menschliche Auge kommt hier an seiner Grenzen. Man kann nur das behandeln, was man auch sieht. Um alle Details zu sehen und auch zu behandeln, kann man ein dentales Mikroskop verwenden. Es vergrößert das gewünschte Arbeitsfeld um das ca. 30-fache.

Die „Sauberheit“ der Wurzelbehandlung ist auch von der Trockenlegung und Isolation des Zahnes abhängig. Dafür kann man einen Kofferdamm legen. Darunter versteht man ein Gummituch, das eng um den zu behandelten Zahn fixiert wird und verhindert, dass während der Behandlung Speichel, Blut oder Flüssigkeiten der Spüllösung in den Kanal eindringen kann.

Durch diese begleitende anerkannte Maßnahme ist ein besserer Erfolg zu erzielen.

Leider sind nicht alle Leistungen im Versicherungskatalog enthalten und werden von den Kassen nicht bezahlt.

Für diese sehr aufwändigen Leistungen muss daher i.d.R. eine private Kostenübernahme erfolgen.

Wir beraten Sie gerne ausführlich zu Ihrem persönlichen Behandlungskonzept und gehen dabei gerne auf Ihre Wünsche ein!
Sprechen Sie uns einfach an!

Ihre Praxis Dr. Marian
Mehr Ästhetik für Ihr Lächeln